Tipps für Mieter

„Das sind unnötige Kosten“ – Thomas Malloth von der WKÖ zur Mietvertragsgebühr

Mietvertragsgebühr, Malloth, Foto: WKÖ

Mietverträge sind gebührenpflichtig. Bei unbefristeten Verträgen beträgt die Gebühr derzeit ein Prozent von der Summe des dreifachen Jahresbruttomietzinses. Die Bundesregierung plant, die Mietvertragsgebühr abzuschaffen – allerdings nur für unter 35-Jährige und beim Abschluss des ersten Mietvertrags. Immowelt.at sprach dazu mit Thomas Malloth, Obmann des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).  weiterlesen

26.02.2014 | Tipps für Mieter

Was bringt die Kautionsgarantie?

Kautionsgarantie, Mietvertrag, Foto: Tiberius Gracchus/fotolia.com

Ein Umzug kann teuer werden: Neue Möbel, Maklergebühren, eventuell die Kosten für ein Umzugsunternehmen und dann auch noch die Kaution. Nicht jeder hat so viel Geld auf einen Schlag zur Verfügung. Abhilfe schaffen soll die Kautionsgarantie. Ob sie sich für Wohnungssuchende wirklich lohnt, ist jedoch umstritten.  weiterlesen

04.02.2014 | Tipps für Mieter

Sicherheit im Haushalt: Welche Gefahren lauern im eigenen Zuhause?

Sicherheit im Haushalt, Kinder, Steckdose, Foto: Aliaksei Lasevich/fotolia.com

Vorsicht Lebensgefahr! Vom Bad über das Schlafzimmer bis hin zur Küche – in den eigenen vier Wänden lauern an jeder Ecke Gefahren. Besonders potentielle Risiken für Kinder werden gerne unterschätzt. Doch durch die Beachtung einiger grundlegender Regeln lässt sich die Sicherheit im Haushalt effektiv verbessern.  weiterlesen

Ruhestörung: Was tun gegen laute Nachbarn?

Ruhestörung, Trompete, Foto: Aaron Amat/fotolia.com

Eine der häufigsten Ursachen für Streit zwischen Nachbarn ist Ruhestörung. Wer die wohlverdiente Ruhe in den eigenen vier Wänden nicht mehr genießen kann, muss sich damit jedoch nicht einfach abfinden. Tipps zum Umgang mit lauten Nachbarn.  weiterlesen

29.01.2014 | Tipps für Mieter

Erhaltungspflicht: Wann der Vermieter für Schäden aufkommen muss

Riss, Fassade, Erhaltungspflicht, Foto: jokapix/fotolia.com

Wenn in einer Mietwohnung etwas kaputt geht, stellt sich die Frage, ob der Mieter oder der Vermieter die Pflicht hat, für die Reparatur aufzukommen. Das Gesetz spricht hier von der Erhaltungspflicht. Wen diese trifft, hängt von verschiedenen Faktoren ab.  weiterlesen

Gewerblicher und gemeinnütziger Wohnbau – Auswirkungen auf die Miete

Wohnbau, Miethöhe, Foto: JiSIGN/fotolia.com

Wer in Österreich nach einer Mietwohnung sucht, trifft auf verschiedene Wohnbau-Modelle. Ob die Wohnungen frei finanziert, gefördert oder im gewerblichen Wohnbau errichtet wurden, kann Auswirkungen auf die Höhe der Miete haben.  weiterlesen

12.12.2013 | Tipps für Mieter

Zoff im Stiegenhaus: Bloß nicht die Tür offen lassen!

Stiegenhaus, Streit, Nachbar, Foto: fotosales2405/fotolia.com

Fast die Hälfte der Bewohner von Mehrfamilienhäusern stört es, wenn die Haustüre offen steht. Auch unangenehme Gerüche sorgen für Ärger unter Nachbarn. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von immowelt.at. Frauen sind mit dem Zustand im Stiegenhaus häufiger unzufrieden als Männer.  weiterlesen

07.11.2013 | Tipps für Mieter

Mietrecht: Wer zahlt die Reparatur der Therme?

Therme, frieren, Foto: britta60/fotolia.com

Immer wieder beschäftigen sich Gerichte mit der Frage, wer zahlen muss, wenn in einer Mietwohnung die Therme nicht mehr funktioniert. Das Problem: Bislang hat kein Gericht eindeutig festgelegt, wer zuständig ist. Ob der Mieter oder der Vermieter zahlen muss, ist somit häufig von der individuellen Situation abhängig.  weiterlesen

22.10.2013 | Tipps für Mieter

Nachbar kann für wilde Tauben verantwortlich sein

Tauben, Grundstück, Foto: Erni/fotolia.com

Grundstückseigentümer können für Schäden von wildlebenden Tauben haftbar gemacht werden. Wenn sie diese anlocken, indem sie sie füttern oder ihr Grundstück verwildern lassen, können sie gegebenenfalls verpflichtet werden, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dies entschied der Oberste Gerichtshof (Az.: 8 Ob 78/13y).  weiterlesen

08.10.2013 | Tipps für Mieter

Keine Kündigung: Auch Kinder können ein dringendes Wohnbedürfnis haben

Vater, Kind, Kündigung, Foto: detailblick/fotolia.com

Auch zwölfjährigen Kindern kann ein dringendes Wohnbedürfnis zugebilligt werden. Dies entschied der Oberste Gerichtshof. Die Richter erklärten in ihrem Urteil eine vorausgegangene Kündigung für unwirksam.  weiterlesen