Immowelt-News

25.08.2016 | Lifestyle

Playstation, Katze, Bügelbrett: Die größten Schlafzimmer-Tabus der Österreicher

Schlafzimmer, Tabu, Foto: utkamandarinka/fotolia.com

Vom Bett aus noch schnell eine Runde zocken? Nein, sagt jeder zweite Österreicher, die Spielkonsole ist im Schlafzimmer ein Tabu. Das ergab eine repräsentative Umfrage von immowelt.at. Weitere Störfaktoren sind fehlende Verdunklungsmöglichkeiten, Haustiere oder Haushaltsgeräte – die größten Schlafzimmer-Tabus der Österreicher.  weiterlesen

06.07.2016 | Tipps Eigentümer

Weg mit Nachbars Hecke – Grundeigentümer dürfen zur Motorsäge greifen

Hecke, Motorsäge, Foto: petert2/fotolia.com

Wenn die Hecke des Nachbarn auf das eigene Grundstück ragt, dürfen Grundeigentümer diese zurückschneiden. Wie der Oberste Gerichtshof (OGH) jetzt entschieden hat, müssen diese Arbeiten nicht sachgerecht durchgeführt werden. Auch dürfen Grundeigentümer selbst wählen, wann sie die Hecke zurückschneiden und sind nicht verpflichtet, für einen regelmäßigen Rückschnitt zu sorgen (Az.: 4 Ob 41/16g).  weiterlesen

07.06.2016 | Lifestyle

Unzufrieden mit der Wohnung: Jeder sechste Österreicher will umziehen

umziehen, Wohnung, unzufrieden, Foto: istock/Izabela Habur

16 Prozent der Österreicher sind mit ihrer Wohnung unzufrieden und würden am liebsten umziehen. Das zeigt eine Studie von immowelt.at. Besonders Jüngere und Geringverdiener wollen raus aus ihrer Bude. Ärgerlich sind für sie vor allem der energetische Standard und die Höhe der Nebenkosten.  weiterlesen

31.05.2016 | Tipps für Mieter

Zu hohe Miete: Stadt Wien bietet kostenlose Überprüfung an

Wien, hohe Miete, Foto: contrastwerkstatt/fotolia.com

Mieter zahlen in Wien einen deutlich überhöhten Mietzins. Das hat nun eine Untersuchung der Stadt Wien deutlich gemacht. Bei 2.400 Mietzinsgutachten ergab sich, dass die Wiener im Schnitt 3,37 Euro pro Quadratmeter und Monat zu viel an Miete zahlen. Die Stadt Wien bietet daher allen Mietern an, den Mietzins kostenlos zu überprüfen.  weiterlesen

11.05.2016 | Lifestyle

Kochen ist die beliebteste Hausarbeit der Österreicher

Kochen, Foto: lenets_tan/fotolia.com

Die Österreicher kochen gern – das zeigt eine aktuelle Umfrage von immowelt.at. 32 Prozent der Befragten gaben dabei an, Kochen sei ihre liebste Hausarbeit. Am unbeliebtesten sind dagegen das Bügeln und das Putzen der Toilette.  weiterlesen

27.04.2016 | Tipps Eigentümer

Blendet die Fotovoltaikanlage den Nachbarn, muss sie vom Dach

Sonnenbrille, blenden, Fotovoltaikanlage, Foto: Jürgen Fälchle/fotolia.com

Wer eine Fotovoltaikanlage auf seinem Dach anbringt, sollte darauf achten, dass sie den Nachbarn nicht blendet. Ansonsten kann dieser verlangen, dass die Anlage entfernt wird. Das hat der Oberste Gerichtshof (OGH) entschieden (Az.: 4 Ob 43/16a).  weiterlesen

07.04.2016 | Lifestyle

Streitpunkt Betriebskostenabrechnung: Jeder sechste Mieter findet Fehler

Betriebskostenabrechnung, Fehler, Foto: DDRockstar/ fotolia.com

Wenn die Betriebskostenabrechnung in den Briefkasten flattert, ist Ärger oft vorprogrammiert: Jeder sechste Mieter hat sich schon einmal mit seinem Vermieter wegen Fehlern in der Abrechnung gestritten. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.at. Besonders häufig kommt es wegen nicht vereinbarten und falschen Betriebskosten zum Konflikt.  weiterlesen

10.03.2016 | Firmenmeldung

Hohe Reichweite und ein dickes Anfragen-Plus: Makler profitieren von Immowelt

Mit Immowelt starten Immobilienprofis durch: Satte 84 Prozent mehr Anfragen als im Jahr zuvor bekamen Österreichs Makler im Jänner über immowelt.at. Gleichzeitig zählte das Immobilienportal so viele Besuche wie noch nie – 1,15 Millionen Visits verbuchte immowelt.at im Jänner. Das ist eine Steigerung von 51 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.  weiterlesen

26.02.2016 | Tipps für Mieter

Mietzinsbremse: Heuer keine Mieterhöhung in Altbauten

Mietzinsbremse, Altbau, Foto: JiSign/fotolia.com

In Altbauwohnungen soll es nach dem Willen des Bautenausschusses in diesem Jahr zu keiner Mietzinserhöhung kommen. Daher hat das Gremium das so genannte „2. Mietrechtliche Inflationslinderungsgesetz“ beschlossen – kurz: Mietzinsbremse. Demnach werden die Richtwertmieten im Jahr 2016 nicht an die Inflation angepasst. Kritik kommt unter anderem vom Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft.  weiterlesen

29.01.2016 | Tipps für Makler

Makler müssen auf Online-Plattform zur Streitbeilegung hinweisen

Streitbeilegung, Foto: Andrey Kuzmin/fotolia.com

Wenn Makler ihre Dienstleistungen über das Internet anbieten, müssen sie ihre Kunden jetzt auf eine neue europaweite Online-Plattform zur Streitbeilegung hinweisen. Das geht aus dem Alternative-Streitbeilegungs-Gesetz hervor. Fehlt der Hinweis, kann unter Umständen eine Abmahnung drohen. Was Immobilienprofis jetzt wissen müssen, zusammengefasst.  weiterlesen