Begeisterte Heimwerker: Jeder sechste Österreicher packt zu Hause selbst an

Lesermeinungen:  

(0)

Die Wände tapezieren, einen neuen Parkettboden verlegen, Armaturen reparieren: Zu Hause gibt es immer etwas zu tun. Jeder sechste Österreicher erledigt solche Arbeiten selbst und verzichtet darauf, einen Handwerker zu beauftragen. Das hat jetzt eine repräsentative Studie von immowelt.at ergeben.

Wenn in der eigenen Wohnung Arbeiten anfallen, rufen viele Österreicher nicht gleich den Handwerker: 17 Prozent greifen einfach selbst zum Werkzeug, also rund jeder sechste. Das hat jetzt eine repräsentative Studie von immowelt.at ergeben.* Besonders jüngere Menschen (31 Prozent), Alleinlebende (33 Prozent) und Geringverdiener (38 Prozent) tendieren dazu, Handwerkliches im Haushalt selbst zu erledigen – wohl weil das Geld nicht ganz so locker sitzt. Unter den Besserverdienern erledigen nur neun Prozent anfallende Arbeiten im Haushalt selbst.

Rund 55 Prozent der Befragten haben in den vergangenen zwei Jahren aber dennoch einen Handwerker beauftragt – und waren mit dessen Arbeit auch nicht unzufrieden. 90 Prozent von ihnen lobten im Rahmen der Umfrage die hervorragende Qualität der Arbeit, 89 Prozent die Sorgfalt und immer noch 86 Prozent waren mit der Beratungskompetenz der Fachleute zufrieden.

* Für die von immowelt.at beauftragte repräsentative Studie „Wohnen und Leben 2018“ wurden im Februar 2018 österreichweit 501 Personen (Online-Nutzer) ab 18 Jahren befragt.

31.01.2019


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Lifestyle

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben