Für den Job übersiedeln? Viele Österreicher pendeln lieber

Lesermeinungen:  

(0)

Ob Auto, Bus oder Bahn: Für 57 Prozent der Österreicher darf der Weg zur Arbeit bis zu eineinviertel Stunden dauern – ist er jedoch länger, ziehen sie lieber näher an den Arbeitsort. Eine repräsentative Studie von immowelt.at hat nachgefragt, warum viele Pendler lange Arbeitswege auf sich nehmen.

Arbeitsweg, Pendler, Foto: Halfpoint/ fotolia.com
Über eine Stunde Arbeitsweg? Für 57 Prozent der Pendler ist das noch absolut im Rahmen. Foto: Halfpoint/ fotolia.com

Bis zu 75 Minuten darf der Weg zur Arbeit dauern – dann ist für mehr als die Hälfte der Österreicher die Schmerzgrenze erreicht. Laut einer repräsentativen Studie von immowelt.at wären 57 Prozent der Österreicher erst dann bereit, näher an ihren Arbeitsort zu ziehen.* Einige Pendler sind sogar noch geduldiger: 26 Prozent würden zwei Stunden und mehr für den einfachen Arbeitsweg in Kauf nehmen, nur um nicht übersiedeln zu müssen. Was sind ihre Gründe?

Hauptgrund: Zufriedenheit mit dem Wohnort

Die Hauptmotivation der Pendler: Rund drei von vier (77 Prozent) nehmen den längeren Arbeitsweg auf sich, weil sie sehr zufrieden mit ihrem Wohnort sind. Für 13 Prozent ist hingegen der Blick in den Geldbeutel ausschlaggebend: Eine Wohnung oder ein Haus wie sie jetzt haben, könnten sie sich zu diesem Preis in der Nähe vom Arbeitsplatz nicht leisten. Sechs Prozent der Pendler hält es hingegen aus anderen Gründen am Wohnort: Sie kümmern sich zum Beispiel um ihre pflegebedürftigen Eltern oder haben andere familiäre Pflichten. Ein Umzug näher zum Arbeitsplatz kommt für sie deshalb nicht in Frage.

Im deutschsprachigen Raum sind die Österreicher insgesamt die Geduldigsten: Bereits bei Fahrtzeiten von maximal 60 Minuten würden mehr als die Hälfte der Deutschen und Schweizer übersiedeln.

Link-Tipp

Keine Lust mehr auf Pendeln? Mit diesen Tipps klappt der Umzug ohne Stress.

*Für die von immowelt.at beauftragte repräsentative Studie „Wohnen und Leben 2017“ wurden im Februar 2017 österreichweit 1.000 Personen (Online-Nutzer) ab 18 Jahren befragt.

09.03.2017


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Lifestyle

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben