Österreich liegt bei den Neubauten in Europa ganz vorn

Lesermeinungen:  

(2)

In Europa wird nirgendwo so viel gebaut wie in Österreich. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Property Index des Beratungsunternehmens Deloitte hervor. Demnach wurden im Jahr 2014 in Österreich 5,4 Wohnbauprojekte pro 1.000 Einwohner begonnen. Zum Vergleich: Im europäischen Durchschnitt liegt der Index bei lediglich 2,5.

Neubauten, Foto: Superingo/fotolia.com
Bei der Zahl der Neubauten liegt Österreich europaweit vorn. Foto: Superingo/fotolia.com Foto: Superingo/fotolia.com

In Österreich entstehen mehr neue Wohnungen als in allen anderen europäischen Ländern – zumindest bezogen auf die Bevölkerungszahl. Im vergangenen Jahr sind in Österreich pro 1.000 Einwohner 5,4 Wohnbauprojekte begonnen worden. Das ist eines der Ergebnisse des European Property Index des Beratungsunternehmens Deloitte. Auf dem zweiten Platz landete Frankreich mit 3,5 Wohneinheiten. Untersucht wurde für die Studie der Wohnungsneubau in den EU-Ländern sowie in Israel und Russland.

Trotz vieler Neubauten ziehen die Preise an

Der Preisanstieg für Wohnimmobilien hält laut Deloitte trotz vieler Neubauten auch in Österreich an. Im Jahr 2014 seien die Preise für Wohnimmobilien gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent gestiegen – sie liegen bei 2.500 Euro pro Quadratmeter. Das Beratungsunternehmen rechnet auch weiterhin mit einem Anstieg. „Für diese Entwicklung gibt es mehrere Gründe: erstens die stetig steigende Zuwanderung nach Wien, zweitens der ungebremste Run der Investoren auf die weiter als sichere Anlage geltenden Immobilien, drittens niedrige Zinsen sowie viertens die Erwartungshaltung, dass noch kein Ende des Preisanstieges abzusehen ist“, erklärt Alexander Hohendanner von Deloitte Österreich in einer Pressemitteilung.

Aufgrund der steigenden Preise ist Österreich dann bei der Leistbarkeit von Wohnraum nur im Mittelfeld der untersuchten Länder zu finden. Ein Käufer benötigt in der Alpenrepublik sechs Bruttojahresgehälter, um sich seine eigenen vier Wände zu leisten. Spitzenreiter ist hier Israel mit rund 12,7 Jahresgehältern, in Belgien hingegen benötigen Käufer im Schnitt lediglich 3,2 Jahresgehälter, um sich die eigenen vier Wände leisten zu können.

10.07.2015


Ihre Meinung zählt

(2)
4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
1
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Tipps Eigentümer

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben

1 Kommentar

Anin am 27.09.2017 22:19

Neben uns will jemand ein Grundstück kaufen, der schon eine Anzeige wegen Diebstahl hat. Ich vertraue dieser Person überhaupt nicht. Hab ich ein Recht auf Einspruch?

auf Kommentar antworten

Immowelt-Redaktion am 28.09.2017 09:15

Hallo Anin und vielen Dank für Ihren Kommentar,

nein, ein solches Recht besteht in der Regel nicht.

Mit freundlichen Grüßen

die Immowelt-Redaktion