Neue Version: Immowelt-App begleitet von der Wohnungssuche bis zur Besichtigung

Lesermeinungen:  

(1)

Die Immowelt-App gibt es jetzt in einer neuen Version – sowohl für Android-Smartphones als auch für das iPhone. Viele neue Funktionen erleichtern die Wohnungssuche und auch für den Besichtigungstermin hält die App viele praktische Funktionen bereit. Alle Neuerungen auf einen Blick.

Die Immowelt-App rangiert konstant unter den Top 20 der App-Stores. Damit die mobile Wohnungssuche in Zukunft noch schneller wird und zudem mehr Spaß macht, gibt es einige Neuerungen. Dazu gehören größere Bilder, ein verbesserter Merkzettel und viele Features, die die App auch während des Besichtigungstermins zu einem praktischen Begleiter machen.

Natürlich ist die App für Android und iOS kostenlos erhältlich. Hier die wichtigsten Funktionen im Überblick.

Schnellere Wohnungssuche: Verbesserter Merkzettel und aussagekräftige Bilder

Immowelt App Ergebnisliste


Die erste Neuerung sticht sofort ins Auge: Die spektakuläre Bilderwelt von immowelt.at gibt’s jetzt auch in der App. Dadurch ist die Ergebnisliste noch übersichtlicher und die Traumwohnung ist auf den ersten Blick erkennbar.

Lieblingsimmobilien können auf einem Merkzettel gespeichert werden. Dieser synchronisiert sich jetzt automatisch mit seinem Pendant auf dem immowelt.at-Benutzerkonto. Das heißt: Wer zu Hause auf seinem Computer eine Wohnung auf immowelt.at markiert und auf den Merkzettel schiebt, bekommt sie jetzt automatisch auch auf dem Merkzettel in seiner App angezeigt.

Suchaufträge direkt in der App anlegen


Suchaufträge können jetzt auch direkt in der App angelegt werden. Dank der Push-Benachrichtigungen werden Immobiliensuchende gleich auf dem Startbildschirm über neue Angebote informiert. So erhalten sie die wichtigsten Informationen, auch wenn die App gerade nicht geöffnet ist.

Hilfreicher Begleiter beim Besichtigungstermin

Immowelt-App Foto und Termin hinzufügen

Auch während dem Besichtigungstermin bietet die App nützliche Funktionen:

  1. Terminverwirrung ade: Wohnungssuchende  können Besichtigungstermine nun direkt im Exposé speichern. So haben sie alle vereinbarten Zeiten immer im Blick.
  2. Nichts Wichtiges vergessen: Die Notizenfunktion ermöglicht es, Fragen, die man dem Makler unbedingt stellen möchte im Exposé zu speichern – und die Antworten gleich dazu.
  3. Fotos hinzufügen: Wer beim Besichtigungstermin Bilder von der Wohnung macht, kann auch diese direkt mit dem Exposé verbinden.

Sehen, wo das Licht herkommt: Der Sonnenbalkon in neuer Optik


Ein besonderes Feature der App war und ist der Sonnenbalkon: Wer bei der Besichtigung auf einen Blick erfahren will, wann es auf Balkon oder Terrasse am schönsten ist, kann sich einfach mit dem Handy nach draußen stellen, die App aktivieren und sieht sofort, von wo im Sommer die Sonne herkommt. Das Ganze funktioniert natürlich auch für das Fenster.

Mit der neuen App-Version hat der Sonnenbalkon eine neue, frische Optik erhalten.

04.05.2015


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Firmenmeldung

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben