Nesthocker: Viele Österreicher wohnen noch bei Mama

Lesermeinungen:  

(0)

Fast jeder dritte erwachsene Österreicher unter 30 Jahren wohnt noch bei den Eltern, wie eine aktuelle Studie von immowelt.at zeigt. Dabei sind nicht nur die vermeintlichen Muttersöhnchen Nesthocker – auch Frauen verweilen gerne etwas länger im Hotel Mama.

Nesthocker, Bett, Foto: detailblick/fotolia.com
Nesthocker fühlen sich im Elternhaus wohl – teilweise auch noch nach 30 Jahren. Foto: detailblick/fotolia.com Foto: detailblick/fotolia.com

Viele Österreicher haben es nicht eilig, von Zuhause auszuziehen. Wie eine aktuelle Studie von immowelt.at zeigt, wohnt fast jeder dritte Erwachsene unter 30 noch in seinem Elternhaus: 31 Prozent. Selbst jenseits der 30 schätzen viele das heimische Nest: Zehn Prozent der Befragten zwischen 18 und 65 Jahren gab an, noch bei den Eltern zu wohnen.

Nicht nur Männer sind Nesthocker

Wer jedoch glaubt, dass nur Männer nicht vom Elternhaus loskommen, täuscht sich. Männer zwischen 18 und 65 Jahren wohnen genauso häufig noch bei Mama wie Frauen. Letztere scheinen dabei grundsätzlich sogar noch ein bisschen mehr Angst vor Veränderungen zu haben: Zwei Drittel aller weiblichen Nestocker wohnen noch in ihrem ehemaligen Kinder- und Jugendzimmer, bei den Männern sind es lediglich 44 Prozent. In einer eigenen Einliegerwohnung wohnen dafür 24 Prozent der Männer, aber nur vier Prozent der Frauen.

Sieben Prozent der Nesthocker wissen die Qualitäten des Elternhauses sogar so sehr zu schätzen, dass sie nach einem Auszug wieder nach Hause zurückgezogen sind. Sie haben es nie wirklich geschafft, sich abzunabeln und wollen das familiäre Band aufrecht erhalten.

19.09.2013


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Lifestyle

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben

1 Kommentar

Tomi am 22.09.2013 13:27

Hört mal bitte mit dem blöden Klischee auf ja, vonwegen Nesthocker, Muttersöhnchen, nichts auf die reihe Krieger. Was is falsch Zuhause zu wohnen? Kuckt Euch doch die Mietpreise und Löhne an wer kann sich da noch ne eigene Wohnung... mehr

auf Kommentar antworten