Kaufpreise

17.10.2017 | Kaufpreise

Es geht noch teurer als Salzburg: Immobilienpreise im Drei-Länder-Vergleich

Salzburg, Immobilienpreise, Drei-Länder-Vergleich, Foto: JFL Photography/fotolia.com

Die Immobilienpreise in Österreich sind verglichen mit denen im Nachbarland Schweiz noch moderat. Das hat eine Analyse von immowelt.at ergeben, bei der die Immobilienpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht wurden. Verglichen mit Österreichs teuerster Stadt Salzburg kostet ein Haus oder eine Wohnung pro Quadratmeter in Zürich mehr als doppelt so viel, verglichen mit Graz über das Dreifache.  weiterlesen

27.07.2017 | Kaufpreise

Höhenflug bei Immobilienkaufpreisen: Wo 5.000 Euro pro Quadratmeter fällig werden

Kaufpreise, Grafik: immowelt.at

Vielerorts erzielen die Immobilien-Kaufpreise in Österreich neue Rekordwerte: In Salzburg müssen Käufer im Median 5.000 Euro pro Quadratmeter investieren – mehr als in Wien, wo Häuser und Wohnungen im Schnitt 4.480 Euro pro Quadratmeter kosten. Doch es gibt auch günstige Städte wie St. Pölten und Eisenstadt.  weiterlesen

08.12.2016 | Kaufpreise

Gesalzene Immobilienpreise: Es geht noch teurer als in Wien

Blick über Wien im Winter, Kaufpreise, Foto: photo 5000 / fotolia.com

Nirgends kosten Immobilien so viel wie in Salzburg. In der Stadt ist der Wohnraum äußerst knapp und begehrt: Der Quadratmeter Wohnfläche kostet 4.894 Euro, in Wien etwa 600 Euro weniger. Wo Wohneigentum dagegen relativ günstig zu haben ist, zeigt eine Auswertung von Kaufpreisen von immowelt.at.  weiterlesen

09.09.2015 | Kaufpreise

Kaufpreise in Österreich: In Salzburg ist der Traum vom Haus am teuersten

Kaufpreise, Haus, Foto: and.one/fotolia.com

Wohneigentum kostet nirgendwo in Österreich so viel wie in Salzburg. Das ist das Ergebnis des Kaufpreisbarometers von immowelt.at. Immobilienkäufer zahlten dort im ersten Halbjahr 2015 4.823 Euro pro Quadratmeter. Deutlich dahinter liegen die Kaufpreise in Innsbruck und Wien mit 4.430 Euro beziehungsweise 3.980 Euro.  weiterlesen

Wien: Kaufpreise seit 2010 um 51 Prozent gestiegen

Kaufpreise, Wien, Foto: mRGB / fotolia.com

Die Preise für Eigentumswohnungen sind in der österreichischen Hauptstadt seit 2010 um insgesamt 51 Prozent gestiegen. Im Gegensatz zu den sprunghaften Anstiegen zwischen 2010 und 2012 blieben die Preise in den vergangenen zwei Jahren allerdings weitestgehend stabil bei 3.986 Euro pro Quadratmeter. Die Innere Stadt ist auch weiterhin der teuerste Bezirk, obwohl in einigen Vierteln die Preise regelrecht explodierten.  weiterlesen

13.01.2015 | Kaufpreise

ÖVI: Immobilienpreise werden 2015 stagnieren

Montafon, Tal im Vorarlberg, Immobilienpreise 2015, Foto: hanphosiri / fotolia.com

Der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI) erwartet für das Jahr 2015 weitgehend stabile Immobilienpreise. Das gilt sowohl für Mieten wie auch für Kaufpreise und in Ballungsräumen mehr als im ländlichen Raum. Grundstückspreise dagegen könnten auch weiterhin ansteigen.  weiterlesen

23.10.2014 | Kaufpreise

Wohnungskauf: Wiener Markt bleibt gefragt

Wohnungskauf, Wien, Foto: Sergey Novikov/fotolia.com

Die Wohnungspreise in Wien steigen: Über die gesamte Stadt gesehen sind bei den mittleren Angebotspreisen rund 3 Prozent mehr zu zahlen als im Vorjahr, für einige Gegenden liegen die Steigerungen beim Wohnungskauf allerdings weit darüber und gehen bis zu 20 Prozent. Das zeigt der aktuelle Marktbericht von immowelt.at.  weiterlesen

28.11.2013 | Kaufpreise

Starker Preisanstieg: Eigentumswohnungen in Wien werden immer teurer

Eigentumswohnungen, Wien, Foto: Digitalpress/fotolia.com

Innerhalb nur eines Jahres stiegen die Preise für Eigentumswohnungen in Wien um durchschnittlich zwölf Prozent auf nunmehr 4.241 Euro pro Quadratmeter. Vor allem im 10. Bezirk (Favoriten) und im 22. Bezirk (Donaustadt) stiegen die Preise. Das zeigt der Marktbericht Wien von immowelt.at, einem der führenden Immobilienportale.  weiterlesen