Immowelt-News

07.05.2018 | Lifestyle

Hotel Mama: Eltern lassen ihre Kinder nur ungern gehen

Die Österreicher ziehen im Schnitt mit 21,4 Jahren von zu Hause aus. Das hat eine repräsentative Umfrage von immowelt.at ergeben. Ginge es nach den Eltern, dürften sie durchaus noch ein bisschen länger bleiben – sie befürworten einen Auszug erst mit rund 25 Jahren.  weiterlesen

30.04.2018 | Tipps für Mieter

Kein Gestank in der Wohnung: Zwei Drittel der Raucher qualmen lieber draußen

Für den einen Genuss, für den anderen widerlicher Qualm – wenn es ums Rauchen geht, scheiden sich die Geister. Die meisten Österreicher gehen zum Rauchen vor die Türe oder auf den Balkon. Dennoch wandern die Schwaden oft in den Hausflur oder der Gestank dringt zum Fenster der Nachbarn herein. In bestimmten Fällen können die sich aber durchaus dagegen wehren.  weiterlesen

27.04.2018 | Tipps Eigentümer

Österreich entschärft neuen Datenschutz deutlich

Kurz vor Inkrafttreten der EU-weiten Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat eine Mehrheit von ÖVP und FPÖ im Nationalrat der neuen Verordnung für Österreich die Schärfe genommen. Möglich machen das allerhand Schlupflöcher für die Mitgliedsstaaten. Bestraft werden nur noch Wiederholungstäter – und selbst davon gibt es Ausnahmen. Immobilienprofis und Vermieter, die auch von der DSGVO betroffen sind, können demnach aufatmen: Bei Verstößen drohen ihnen zunächst schlimmstenfalls Verwarnungen.  weiterlesen

18.04.2018 | Lifestyle

Eigentlich die perfekte Wohnung, aber …: Bei diesen Mankos suchen Österreicher weiter

Verkehrslärm und eine schlechte Wohngegend – das sind die beiden häufigsten Gründe, weshalb sich Österreicher bei der Wohnungssuche gegen eine Bleibe entscheiden. Eine repräsentative Umfrage von immowelt.at zeigt, welche Mankos die ansonsten perfekte Wohnung schachmatt setzen.  weiterlesen

29.03.2018 | Mietpreise

Wien: Im 1. Bezirk explodieren die Mieten

Die Mieten in Wien sind weiter gestiegen – im Vergleich der Gesamtmieten von 2016 und 2017 um insgesamt sechs Prozent. Besonders stark gingen die Mieten dabei in der Inneren Stadt nach oben, sie stiegen um zwölf Prozent auf 15,60 Euro pro Quadratmeter und Monat.* Dies hat jetzt eine Auswertung von immowelt.at ergeben. Drei weitere Bezirke knackten derweil die 14-Euro-Grenze.  weiterlesen

13.03.2018 | Immowelt-News

Tausende Euro: So stark klaffen die Immobilienpreise in Wiens Bezirken auseinander

Wer im teuersten Bezirk Wiens eine Immobilie kaufen will, muss für den Quadratmeter mehr als doppelt so viel zahlen, wie für ein Objekt im günstigsten. Die Immobilienpreise in Wien klettern weiter in die Höhe – wenn auch etwas langsamer als in den Jahren zuvor.  weiterlesen

06.03.2018 | Tipps für Mieter

Sorgloses Vertrauen: Mehrheit der Österreicher kontrolliert die Betriebskostenabrechnungen nicht richtig

Die Österreicher gehen mehrheitlich ziemlich sorglos mit ihren Betriebskostenabrechnungen um: 55 Prozent kontrollieren diese nicht richtig, ergab eine Studie des Immobilienportals immowelt.at. Dabei gilt: Je mehr Personen ein Haushalt hat, desto kritischer wird geprüft. Wohlhabende Österreicher vertrauen hingegen ihren Vermietern besonders stark.  weiterlesen

21.12.2017 | Mietpreise

2018 werden Kategoriemieten wieder angehoben

Im neuen Jahr werden die Kategoriemieten wieder angehoben. Die Erhöhung betrifft Altmietverträge aus der Zeit 1982 bis 1994. Der Österreichische Immobilienverband (ÖVI) hat nun in Abstimmung mit dem Justizministerium das Ausmaß der Veränderung ermittelt. Mit diesen Mietsteigerungen ist zu rechnen.  weiterlesen

18.12.2017 | Recht & Steuern

Neues Mietrecht geplant: In Zukunft könnten die Mieten steigen

In Gründerzeitvierteln sollen die Mietpreise nicht mehr so stark gedeckelt werden, Mieter von Gemeindewohnungen sollen regelmäßig ihr Einkommen nachweisen – zumindest, wenn es nach den Plänen der frisch gewählten Regierung geht. Am Samstag hat Türkis-Blau ihr neues Regierungsprogramm vorgestellt. Besonders von den Plänen profitieren könnten Zinshausbesitzer in Wien.  weiterlesen

13.11.2017 | Tipps für Makler

Mit mTAN-Verfahren mehr Schutz vor Phishing – neue Funktion auf immowelt.at

Noch mehr Schutz vor Phishing-Attacken: Immowelt hat für Kunden das mTAN-Verfahren eingeführt. Immobilienprofis können ab sofort in ihrem Benutzerkonto eine Handynummer hinterlegen. Sensible Daten im Konto – wie Impressum, Ansprechpartner oder die E-Mail-Adresse – können dann nur noch mittels einer TAN, die per SMS auf das Handy des Nutzers geschickt wird, bearbeitet werden. Die Anleitung erklärt, wie das mTAN-Verfahren auf immowelt.at funktioniert.  weiterlesen